Header Meta-Navigation Navigation Inhaltsbereich Footer

Inhaltsbereich

Psychiatrie

In einem Ärztlichen Gespräch schilden Sie Ihre Beschwerden. Bitte bringen Sie Ihre medizinischen Vorbefunde mit und die Namen der Medikamente, die Sie derzeit einnehmen. Im Rahmen einer ausführlichen Diagnostik sind oft Blutuntersuchungen und weitere Untersuchungen (körperliche Untersuchung, EEG, EKG, CT, MRT usw.) notwendig. Ein Teil dieser Untersuchungen erfolgt direkt in unserer Praxis.

Zur Behandlung setzen wir neben Psychotherapie gelegentlich auch Medikamente ein. Zuvor beraten wir Sie ausführliche über Wirkungsweise, Nutzen und Nebenwirkungen der Medikamente.

Auf Wunsch erhalten Sie bei uns Informationsbroschüren zu verschiedenen psychischen Störungen sowie weiterführende Literaturhinweise.

 

Behandlungsspektrum

  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • ADHS des Erwachsenen, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung
  • Schlafstörungen
  • Somatoforme Störungen, körperliche Beschwerden ohne ausreichende körperliche Befunde
  • Depression
  • Schwere Persönlichkeitsstörungen, z.B. Borderline-Störung u.a.
  • Bipolare Störungen, manisch-depressive Erkrankung
  • Schizophrenie, schizoaffektive Psychosen, andere Psychosen, z.B. bei organischen Erkrankungen, bei Drogenkonsum u.a.
  • Demenzerkrankungen
  • Stoffgebundene Süchte (Alkohol, Drogen, Medikamente) und nicht stoffgebundene Süchte (Medien, Spiele)
  • Schwere persönliche Krisen mit Suizidalität - Notfallbehandlung
  • und andere
 

Arbeitsweise und Kooperation

Im Rahmen einer Behandlung prüfen wir das verordnete Medikament genau auf eventuelle Wechselwirkungen mit bereits eingenommenen Medikamenten anderer Ärzte. Dafür nutzen wir monatlich aktualisierte Datenbanken.

Viele psychische Störungen und Erkrankungen werden heute interdisziplinär behandelt. Dafür kooperieren wir eng mit Hausärzten, anderen Fachärzten, Spezialambulanzen (z.B. Gedächtnisambulanz am Universitätsklinikum Dresden),

Krankenhäusern, Spezialkliniken (z.B. Suchtklinik in Arnsdorf u.a.), Psychologen, Ergo- und Physiotherapeuten, Sozialarbeitern, Beratungsstellen (z.B. Epilepsieberatungsstelle, Suchtberatungsstellen u.a.) und weiteren komplementären Diensten.

Die Koordination einer solchen komplexen Behandlung erfolgt üblicherweise durch uns. Mitbehandler bekommen von uns auf Wunsch mit Ihrem Einverständnis ärztliche Berichte.

 

Dr. med. Sibylle Jost

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Ortwin Klemm

Facharzt für Neurologie und Psychiatrie/Psychotherapie